Portrait of Abbot John Eudes

Die Abtei Unserer Lieben Frau von Genesee ist die Heimat der Gemeinschaft katholischer Mönche, die im schönen Tal des Flusses Genesee im Oberland des Staates New York leben. Dom John Eudes Bamberger hat als vierter Abt dieses Klosters dreissig Jahre lang der Gemeinschaft in diesem Amt gedient. Im August 2001, im Alter von 75 Jahren, ist er entsprechend den Konstitutionen des Ordens zurückgetreten.

Nach der Wahl des neuen Abtes begann Dom John Eudes das Leben eines Einsiedlers am Rande eines Waldes auf dem Gelände des Klosters, ungefähr 2 km von den Klostergebäuden entfernt. Dennoch setzt er die gemeinsame Arbeit mit der Kommunität in der Bäckerei und in der Bibliothek fort. Außerdem hält er in regelmäßigen Abständen auch Konferenzen, Homilien und Unterricht. Homilien und manche Konferenzen veröffentlich er im Netzt.

Das Inhaltsverzeichnis macht die Sammlung von Homilien und Konferenzen aus der letzten zeit zugänglich; das Archiv umfasst frühere Schriften, die auch heute noch von Interesse sind.

Das monastische Leben hat im Abendland ebenso wie im Osten viel zum geistlichen Leben des Christenmenschen beigetragen. Auch heute setzen die Mönche ihre Suche nach der Vereinigung mit Gott fort und wollen mit allen Menschen die Gottesliebe teilen. Person und Leben Jesu Christi sind noch immer eine Quelle des Lebens für alle Menschen. Die monastische Spiritualität hat eine besondere Art und Weise, Ihn und seine Unterweisung vor Augen zu stellen, die neue Türen zum Leben öffnen kann.